Anzeigen

Kreuztor in Ingolstadt

[370 Views | 0 Kommentare | 0 Fans]

KREUZTOR - WAHRZEICHEN DER STADT
Betritt man die Innenstadt aus Richtung Westen, so passiert man das Kreuztor, das als Wahrzeichen Ingolstadts gilt. Es ist Teil des zweiten massiven Befestigungsrings und stammt aus dem späten 14. Jahrhundert. Sechs Ecktürmchen und sparsam verwendete Verzierungen aus Kalkstein schmücken den markanten ziegelroten Torturm. Seinen Namen hat das Kreuztor vom früheren Aussätzigenhaus zum Heiligen Kreuz, an dessen Zufahrt es gelegen ist. Mit dem Kreuztor wurden drei weitere Tore errichtet, von denen nur noch das Feldkirchner Tor als Bestandteil des Neuen Schlosses erhalten blieb - an Hardertor und Donautor (im Norden bzw. Süden der Altstadt) erinnern die entsprechenden Straßennamen.

Bis heute geben manche Gestaltungselemente, wie zum Beispiel der Halbmond auf dem Hauptturm oder aus dem Bauwerk förmlich herausspringende "Panthiere", Rätsel über ihre Herkunft und Bedeutung auf. Dieses geschichtsträchtige Bauwerk wird vom Kreuztorverein e.V. betreut. Es finden dort regelmäßig Ausstellungen und andere kulturelle Events statt. Zu diesen Gelegenheiten ist das Kreuztor dann auch für die Öffentlichkeit zugänglich

Textquelle: Ingolstadt Tourismus

0 Fans


Fan werden

Kommentare


Sorry, nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare lesen (0 Kommentare verfügbar).
  
Share |
Anzeigen
1 Benutzer online + 1.200 Gäste