Anzeigen

Parkgebühr per Handy

[511 Views | 0 Kommentare]

04.07.2017 | Ingolstadt, Lokales

Der Parkschein kommt aufs Handy
Ingolstadt führt das System TraviPay ein

Schnell, flexibel und bequem zum Parkschein per Smartphone-App: Die Stadt Ingolstadt bietet ihren Bürgern und Besuchern mit dem Parksystem TraviPay ab sofort einen digitalen Service an, der den Nutzern gegenüber dem Parkschein aus Papier viele Vorteile bietet.
Mit einer App können die Parkgebühren mit einem Klick gelöst werden. Umwege zum Parkscheinautomaten und die Suche nach passendem Kleingeld fallen weg. Zudem bietet das System einen Zugewinn an Flexibilität, da der Parkvorgang unabhängig vom Aufenthaltsort des Autofahrers verlängert werden kann. Auf das Einhalten der Höchstparkdauer weist die App dabei automatisch hin.
Zehn Minuten vor Ablauf der Parkzeit erhält der Nutzer außerdem eine Erinnerungs-Mitteilung. Dauert beispielsweise ein Einkauf oder Arztbesuch länger als geplant, kann das Parkticket einfach von unterwegs verlängert werden.
Überall dort, wo derzeit mit einem Parkschein im öffentlichen Straßenraum geparkt werden kann, ist künftig zusätzlich auch das Lösen eines Handytickets möglich. Schilder weisen in den Parkzonen auf diese technische Neuerung hin. Anbieter und Entwickler von TraviPay ist das Erlanger Unternehmen sunhill technologies, das seit 2015 zum Volkswagenkonzern gehört.
Ingolstadts Oberbürgermeister Christian Lösel dazu: „Die Digitalisierung hält Einzug in alle Lebensbereiche und das Smartphone hat eine immer größere Bedeutung in unserem Alltag. Dieser Entwicklung wollen wir uns nicht verschließen, im Gegenteil: Überall dort, wo neue Technologien einen Vorteil oder eine Erleichterung für unsere Bürgerinnen und Bürger bieten, wollen wir sie auch aktiv nutzen und somit auch zu mehr Lebensqualität in unserer Stadt beitragen. Für mich ist das Handyparken ein weiterer Baustein auf dem Weg zur Smart City Ingolstadt.“

Den Ball nimmt Martin Wallenborn, Leiter Digitalisierung Vertrieb Deutschland bei Audi, gerne auf: „Der Innovationsmotor in Ingolstadt läuft auch weiterhin rund. Für uns ist TraviPay das perfekte Produkt, um das Parken im nächsten Schritt auch direkt in die Autos zu bringen und dort bedienbar zu machen. Ich bin sicher, dass wir die sunhill-Technologie zukünftig in weiteren innovativen Projekten bei Audi und im Konzern sehen werden. Wir freuen uns, dass TraviPay als Smartphone-App jetzt auch vor unserer Haustüre zur Verfügung steht.“
Christoph Schwarzmichel, Geschäftsführer bei sunhill technologies: „Der Start von TraviPay in Ingolstadt hat für uns eine ganz besondere Bedeutung, da es sich um einen wichtigen Konzernstandort handelt und wir hier an einem der wichtigsten Innovations-Hotspots der Automobilindustrie natürlich präsent sein wollen.“ Matthias Mandelkow, ebenfalls Geschäftsführer bei sunhill ergänzt: „Die Digitalisierung hält für die Autobauer große Herausforderungen und Möglichkeiten bereit und wir freuen uns mit unseren mobilen Dienstleistungen für das Parken in Städten, in Parkhäusern und auch für Elektromobilität und ÖPNV die passenden, digitalen Lösungen zu liefern. Wir entwickeln unsere Produkte in enger Zusammenarbeit mit den Konzernmarken und auch mit den Städten. So können wir Produkte garantieren, die optimal auf den jeweiligen Anwendungsfall zugeschnitten sind.“

Parkscheinkauf per Smartphone-App:
Die Smartphone-App TraviPay steht kostenlos für iOS und Android zum Herunterladen bereit. Die App zeigt dem Parkenden automatisch den aktuellen Standort und die zugehörige Parkzone an. Der Parkschein kann dann mit einem „Klick“ auf das Display bezahlt werden. Vor Ablauf der Parkzeit erhält der Kunde eine Erinnerung und kann dann ganz bequem von unterwegs die Parkzeit verlängern. Auf die Einhaltung der Höchstparkdauer achtet das System automatisch.
Hilfreich für ortsfremde Besucher der Städte: Mit der Zusatzfunktion „Zurück zum Auto“ fungiert die App als Wegweiser zu dem Ort, an dem das Auto abgestellt wurde.
Die Mitarbeiter der Ordnungsdienste der Stadt können mit Ihren mobilen Erfassungsgeräten anhand des Autokennzeichens erkennen, ob ein digitaler Parkschein für das abgestellte Fahrzeug gelöst wurde.

Parkscheinkauf per SMS:
Zusätzlich zur App kann auch mit herkömmlicher SMS bezahlt werden. Zum Lösen eines digitalen Parktickets wird eine SMS mit dem Inhalt KFZ-KENNZEICHNEN.PARKDAUER an die ausgeschilderte Kurzwahlnummer gesendet. Infos hierzu sind an den Parkscheinautomaten angebracht.

Bezahlung mit und ohne Registrierung möglich
Die Parkgebühren können für die spontane Nutzung direkt über die Mobilfunkrechnung oder das Prepaid-Guthaben des Kunden abgerechnet werden ohne Registrierung vorab. Für die Nutzung von TraviPay zahlt der Kunde 14 Prozent der Parkgebühr zzgl. 0,14 Euro als Servicegebühr pro Parkvorgang. Der Service kann bei automatischer Abrechnung über die Mobilfunkrechnung von Kunden der Mobilfunkanbieter Telekom, Vodafone und Telefonica in Anspruch genommen werden. Die Bezahlung über Kreditkarte oder Bankeinzug ist ebenfalls möglich und kann durch eine direkte Registrierung in der App oder unter www.travipay.com aktiviert werden. Für registrierte Kunden beträgt die Servicegebühr nur 7 Prozent der Parkgebühr zzgl. 0,07 Euro.

Zu sunhill technologies:
sunhill technologies hat die Entwicklung hin zu bargeldloser Bezahlung erkannt und entwickelt Lösungen für das digitale Bezahlen per Handy oder Smartphone, stets unter Verwendung der neuesten Technologien. Partner sind die führenden deutschen und europäischen Mobilfunkanbieter sowie branchenrelevante Hersteller und Anbieter in den Bereichen Parken, E-Mobility und Ticketing. Seit 2015 gehört sunhill technologies mehrheitlich der Volkswagen Financial Services AG.

Text: Stadt Ingolstadt
Erstellt von

Kommentare


Sorry, nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare lesen (0 Kommentare verfügbar).
  
Share |
Anzeigen
0 Benutzer online + 960 Gäste