Anzeigen

36-jährige nicht zu stoppen

[636 Views | 0 Kommentare]

10.02.2018 | Ingolstadt, Polizeireport

Ort: Ingolstadt, Neuburger Straße
Zeit: Freitag, 09.02.2018, 11:00 Uhr

Volltrunkene Ingolstädterin außer Rand und Band

INGOLSTADT - Am späten Freitagvormittag geriet eine 36-jährige volltrunkene Frau aus Ingolstadt völlig außer Rand und Band.

Gegen 11:00 Uhr hielt die Ingolstädterin auf der Neuburger Straße in Ingolstadt mehrere Pkws auf. Ungefragt setzte sie sich daraufhin in das Auto eines 56-jährigen Skodafahrers, welcher die Mitnahme seines ungebetenen Fahrgastes jedoch verweigerte. Aus Wut hierüber stieg die 36-Jährige aus und schlug gegen die Beifahrertüre des Skoda. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500,- Euro.

Der Vorfall selbst wurde durch eine 20-jährige Polizeibeamtin, welche privat unterwegs war, beobachtet. Da die 36-Jährige zunehmend renitent wurde und flüchten wollte, versetzte sich die Polizistin umgehend in den Dienst und gab sich gegenüber der Ingolstädterin durch Vorzeigen ihres Dienstausweises auch als solche zu erkennen. Beim Versuch, die 36-Jährige festzunehmen leistete diese erhebliche Gegenwehr, indem sie nach der Polizeibeamtin schlug, diese im Gesicht kratzte, anspuckte und beleidigte. Die 20-Jährige erlitt hierdurch leichte Kratzer im Halsbereich. Weiter trat die Ingolstädterin dem Skodafahrer einmal mit dem Fuß, sodass dieser vor Schmerzen zu Boden ging.

Gemeinsam mit einem weiteren Passanten konnte die Polizistin die renitente Frau schließlich bis zum Eintreffen der Streife festhalten. Im Anschluss wurde die 36-Jährige auf Anordnung der Staatsanwaltschaft vorläufig festgenommen und zur Inspektion verbracht.

Ein durchgeführter Atemalkoholtest bei der Ingolstädterin ergab einen Wert von über 2 Promille. Aus diesem Grund wurde ein Arzt zur Prüfung der Haftfähigkeit hinzugezogen. Im Rahmen der Untersuchung leistete die alkoholisierte 36-Jährige allerdings erneut Widerstand, indem sie einen der anwesenden Beamten zu schlagen versuchte und diesen bedrohte. Der 34-jährige Polizist wurde durch den Schlag nicht getroffen, allerdings wurde sein Uniformhemd zerrissen.

Nach Abschluss der Maßnahmen wurde die psychisch auffällige 36-Jährige zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Sie erwarten nun mehrere Strafverfahren wegen Tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte, Beleidigung, Bedrohung, Körperverletzung sowie Sachbeschädigung.
Erstellt von

Kommentare


Sorry, nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare lesen (0 Kommentare verfügbar).
  
Share |
Anzeigen
3 Benutzer online + 1.229 Gäste