Anzeigen

Drogen und Autofahren

[301 Views | 0 Kommentare]

14.02.2018 | Ingolstadt, Polizeireport

Um 08:30 Uhr ereignete sich auf einem Flurbereinigungsweg, südlich von Gerolfing, ein Verkehrsunfall mit einem unter Drogeneinfluss stehenden Autofahrer.

Ein 36jähriger Ingolstädter befuhr den Flurbereinigungsweg in östliche Richtung und kam, laut eigenen Angaben, auf Grund von Sekundenschlaf nach rechts von der Fahrbahn ab. Im weiteren Verlauf überfuhr er mehrere Sträucher und rammte einen Baum. Durch den Aufprall erlitt der Ingolstädter mittelschwere Verletzungen am Oberkörper, weshalb er im Krankenhaus behandelt werden musste. Am Pkw entstand ein Sachschaden von 15 000 Euro. Da der Unfallfahrer den Anschein erweckte unter Drogen zu stehen, wurde ein Test bei ihm durchgeführt, der positiv auf Amphetamine war. Er musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Gegen den 36jährigen wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

Ein weiterer Autofahrer wurde gegen 19:30 Uhr in Manching aus dem Verkehr gezogen. Der 46jährige Ingolstädter befuhr mit seinem Ford die Ingolstädter Straße in Manching. Hier fiel er, aufgrund unsicherer Fahrweise, einem anderen Verkehrsteilnehmer auf, der sofort die Polizei verständigte. Der Fordfahrer konnte kurz darauf durch eine Polizeistreife gestellt werden. Der 46jährige war merkbar betrunken. Bei einem Test brachte er es auf einen Wert von 2,4 Promille. Bei einer Überprüfung stellte sich heraus, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Er musste sein Auto stehen lassen und sich einer Blutentnahme unterziehen. Der Promillesünder muss nun mit einem Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis rechnen.
Erstellt von

Kommentare


Sorry, nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare lesen (0 Kommentare verfügbar).
  
Share |
Anzeigen
0 Benutzer online + 1.299 Gäste