Anzeigen

„Mädchen für Technik-Camp“ bei Audi

[5741 Views | 0 Kommentare]

09.11.2010 | Ingolstadt, Automobil

Interessierte Schülerinnen: Sabrina Klose (14 Jahre, links) und Nicole Halbritter (14 Jahre, Mitte) verfolgen die Erklärungen der 17jährigen Lena Schiller (rechts), Elektronikerin für Automatisierungstechnik im zweiten Ausbildungsjahr bei Audi in Ingolsta

Interessierte Schülerinnen: Sabrina Klose (14 Jahre, links) und Nicole Halbritter (14 Jahre, Mitte) verfolgen die Erklärungen der 17jährigen Lena Schiller (rechts), Elektronikerin für Automatisierungstechnik im zweiten Ausbildungsjahr bei Audi in Ingolsta

Text/Bild: Audi AG

Feilen, Bohren, Fräsen, Löten: Beim „Mädchen für Technik-Camp“ im Audi Bildungswesen Ingolstadt haben diese Woche 21 Schülerinnen ihr technisches Verständnis und ihre handwerklichen Fähigkeiten unter Beweis gestellt. Zudem lernten sie verschiedene technische Berufsbilder kennen. Heute präsentierten die Teilnehmerinnen das Ergebnis ihrer Projektarbeit.

Bauen und Bearbeiten eines Audi TT-Modells im Maßstab 1:18, so lautete die Aufgabenstellung. Mit viel Elan gingen die Mädchen im Alter von zwölf bis 14 Jahren ans Werk. Dabei erfuhren sie alles rund um die moderne Automobilproduktion und die gewerblich-technische Ausbildung bei Audi. Auch ein Besuch im Audi museum mobile gehörte zum Programm, ebenso ein Präsentationstraining: Hier lernten die Schülerinnen, Arbeitsergebnisse anschaulich und professionell darzustellen. Und den selbstgebauten Audi TT nahmen die Teilnehmerinnen als Erinnerung mit nach Hause.

„Von wegen ‚Technik ist reine Männersache‘: Wir zeigen Mädchen Perspektiven jenseits der typischen Frauenberufe auf und bieten ihnen eine spannende Ausbildung in dieser zukunftssicheren Sparte an“, sagt Dieter Omert, Leiter des Bildungswesens der AUDI AG.

Die AUDI AG bildet in 16 gewerblich-technischen Berufen aus – unter anderem Kfz-Mechatroniker/-in, Elektroniker/-in für Automatisierungstechnik oder Werkzeugmechaniker/-in. Aktuell erlernen 2.138 junge Menschen einen Beruf bei Audi. Vor 30 Jahren startete das Unternehmen als Pionier mit der Ausbildung von Mädchen im technischen Bereich, ihr Anteil stieg seitdem kontinuierlich an.

Im Herbst 2010 begannen in Ingolstadt mit 466 neuen Auszubildenden so viele wie nie zuvor, 114 davon sind Mädchen. Der Anteil der jungen Frauen liegt heute bei 24 Prozent, ein Spitzenwert in der Automobilindustrie.

An den „Mädchen für Technik-Camps“ haben 2010 neben der AUDI AG weitere 13 Unternehmen in ganz Bayern teilgenommen. Die Veranstaltungen werden vom Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e.V. (bbw) organisiert. Unter der Internetadresse www.bbw.de können sich interessierte Mädchen für die Teilnahme bewerben.
Tex

Kommentare


Sorry, nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare lesen (0 Kommentare verfügbar).
  
Share |
Anzeigen
3 Benutzer online + 387 Gäste