Anzeigen

FCI gewinnt Auftakt

[479 Views | 0 Kommentare]

07.01.2017 | Ingolstadt, Fußball

Maurice Multhaupt trifft zum 2:0 in der 80. Minute

Maurice Multhaupt trifft zum 2:0 in der 80. Minute

Der erste Test im Jahr 2017 liegt hinter den Schanzern, vor rund 300 Zuschauern bezwangen Kapitän Marvin Matip und Co. den 1. FC Heidenheim mit 3:0. Die Torschützen waren Lukas Hinterseer (24.) nach sehenswerter Freistoß-Flanke von Markus Suttner, Maurice Multhaup (80.) nach Zusammenspiel mit Moritz Hartmann und Sonny Kittel nach klasse Vorarbeit von Alfredo Morales (90.). Für die Fans gab es aber über die Treffer hinaus packende Szenen, schöne Kombinationen und reichlich Torchancen zu bestaunen.
Bei klirrender Kälte ( Minus 10 Grad) durften die Zuschauer und Fans sich von Anfang an an einem munteren und durchaus erwärmenden Freundschaftsspiel erfreuen. Schnell ergaben sich auch erste Torgelegenheiten: Lukas Hinterseer verpasste nach Zuspie von Robert Leipertz nur knapp die Führung (6.), auf der anderen Seite konnte Tim Skarke unseren Schlussmann Martin Hansen nicht überwinden (10.). In der Vorwärtsbewegung sorgten die Schanzer aber für mehr Gefahr als der Zweitligist, der sich mit FCI-Leihgabe Hauke Wahl präsentierte. Almog Cohen konnte ein maßgeschneiderte Hereingabe von Tobias Levels nicht gut genug platzieren (13.), sodass Müller den Torversuch herunterpflücken konnte.
Lukas Hintersser erzielte das 1:0

Lukas Hintersser erzielte das 1:0

Stefan Lex vergab ebenfalls aus lukrativer Position kurze Zeit später.

Kurz nach dem ersten Wechsel (Ryoma Watanabe ersetzte Almog Cohen in der 20. Minute, der leicht angeschlagen vom Platz musste) war es dann ein Standard, der die Führung bewirkte. Markus Suttner zirkelte einen Freistoß genau auf den Kopf von Lukas Hinterseer, der den Ball in die Ecke wuchtete und dabei Kevin Müller im Tor der Gäste keine Chance ließ. In der Folgezeit hätten Max Christiansen (27.) und Dario Lezcano (31.) fast noch erhöht. Damit ging es in die Pause. "Entwarung" gab es in der Zwischenzeit bei Cohen, der lediglich vorbeugend vom Platz genommen worden war.

Der zweite Abschnitt begann nicht minder interessant als der erste, beide Seiten hatten einmal komplett gewechselt. Es ging weiterhin intensiv zur Sache, wobei die Schanzer weiterhin kompakt standen und wenig. Gefahr zuließen. Viele Freistoßgelegenheiten aus dem Halbfeld führten auf der anderen Seiten nicht zu Zählbarem, aber Maurice Multhaup (64.) hätte mit einem sehenswerten Abschluss fast für den zweiten "Jubler" des Nachmittags gesorgt. Spielverderber war dabei
Der eingewechselte Watanabe wird hier zu Fall gebracht

Der eingewechselte Watanabe wird hier zu Fall gebracht

Oliver Schnitzler, der den Schuss des 20-Jährigen parierte. Auch der Australier Mathew Leckie setzte ein Zeichen, verpasste aber in der 69. ebenfalls knapp, Moritz Hartmann konnte Schnitzler per Kopf nicht überwinden (72.).

Durch intensives Pressing setzten die Schanzer den 1. FC Heidenheim immer wieder unter Druck. Initiiert von Sonny Kittel aus dem Mittelfeld heraus kam der FCI zur nächsten, guten Gelegenheit, aber "Bomber" Hartmann setzte die flache Hereingabe von außen knapp über das Gehäuse (76.). Quasi "überfällig" fiel schließlich der zweite Treffer in der 80. Minute. Multhaup tauchte nach starker Kombination mit Hartmann in aussichtsreicher Position auf uns vollendete zum 2:0, den Chancen nach äußerst verdient und zur Freude der FCI-Fans an der Seitenlinie.

Unmittelbar vor dem Schlusspfiff erhöhten die Schanzer nochmals: Alfredo Morales spielte im Zentrum Sonny Kittel herrlich frei und der Offensivakteur schob den Ball eiskalt in das lange Eck (90.). Der Unparteiische beließ es dabei und pfiff die Partie ab. Fazit: Ein sehr gelungener, erster Test des Jahres für unseren FCI!

Text: FC Ingolstadt 04
Erstellt von

Fotografen


Fotograf

Bildergalerie



Kommentare


Sorry, nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare lesen (0 Kommentare verfügbar).
  
Share |
Anzeigen
2 Benutzer online + 1.610 Gäste