Anzeigen

ERC holt Jochen Reimer

[535 Views | 0 Kommentare]

31.05.2017 | Ingolstadt, Eishockey

Panther verplichten Jochen Reimer

Panther verplichten Jochen Reimer

Der ERC Ingolstadt hat Torwart Jochen Reimer verpflichtet. Der 31-jährige Allgäuer spielte zuletzt drei Jahre bei den Thomas Sabo Ice Tigers in Nürnberg. Sportdirektor Larry Mitchell sagt: „Ich freue mich sehr über Jochens Zusage. Wir haben mit ihm und Timo Pielmeier nun ein hervorragendes Torwart-Duo.“

Richtiges Timing und familiärer Charakter
„Wir waren auf der Suche nach einem Torwart für ein starkes Gespann und Jochen Reimer hat sich ebenfalls umgeschaut“, sagt Mitchell. „Es hat für uns alle sehr gut gepasst. Das Timing war ideal.“ Der ERC hat sich die Dienste eines erfahrenen Schlussmanns gesichert, der 316 DEL-Spiele bestritten hat und dabei eine Fangquote von 91,8 Prozent ausweist. Reimer gewann auch bereits zweimal die Wahl zum DEL-Torhüter des Jahres.
„Ich war mit Sportdirektor Larry Mitchell immer mal wieder in persönlichem Kontakt“, sagt Reimer. „Ich habe gesehen, dass sich derzeit beim ERC viel in eine gute Richtung entwickelt. Mir gefällt auch, dass der ERC Ingolstadt ein familiärer Club in Bayern ist.“
Jochen und seine Frau Brooke Reimer werden sich auch im Nachwuchsbereich des ERC engagieren. Dabei wird er mit den jungen Torhütern aufs Eis gehen. Die US-Amerikanerin, nach erfolgreicher Spielerkarriere als Coach aktiv, wird sich als Nachwuchstrainerin im Stammverein einbringen.
„Die Reimers passen charakterlich hervorragend zum ERC“, sagt Mitchell. „Alle, mit denen ich gesprochen habe, haben mir das bestätigt. Solche Spieler sind wichtig für die Mannschaft. Wenn man eine Einheit ist, kann das den Unterschied im Kampf um die Tabellenplätze machen.“

Konkurrenz und Frische auf Torwartposition
Die Panther verfügen mit Timo Pielmeier und Jochen Reimer nun über zwei Torhüter mit nachgewiesener Klasse und Länderspielerfahrung. Beide Torhüter freuen sich auf die Zusammenarbeit.
Pielmeier sagt: „Für die Mannschaft ist es positiv, dass wir auf der Torhüterposition sehr gut besetzt sind. Einige Clubs setzen mittlerweile auf dieses Modell. Bei vielen funktioniert es sehr gut, zum Beispiel bei den Top-Mannschaften der vergangenen Jahre.“
„Ich kann nur positiv über Torwart-Duos sprechen“, bestätigt Reimer, der bereits in Wolfsburg und Nürnberg in einer solchen Konstellation war. „Es hilft einem selbst, wenn man jeden Tag gepusht wird, und es hilft der Mannschaft. Egal, wer spielt, man weiß: Wir haben immer einen im Tor, der das Spiel gewinnen kann.“
Sportdirektor Mitchell fügt an: „Gerade in der kommenden Saison kann die Frische wichtig werden, weil der DEL-Spielplan wegen der Olympia-Pause im Februar kurz und knackig ist.“
Jochen Reimer wird beim ERC Ingolstadt im Trikot mit der Nummer 32 spielen.
Erstellt von

Kommentare


Sorry, nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare lesen (0 Kommentare verfügbar).
  
Share |
Anzeigen
1 Benutzer online + 1.206 Gäste