Anzeigen

Schanzer im Survival-Camp

[429 Views | 0 Kommentare]

04.07.2017 | Ingolstadt, Fußball

Im Kanu erkundeten die Schanzer die Gegend in der Region Dalsland. (Foto: Laganda)

Im Kanu erkundeten die Schanzer die Gegend in der Region Dalsland. (Foto: Laganda)

In der Wildnis zur Einheit werden: Derzeit befinden sich unsere Schanzer Profis samt Trainer-Team in der schwedischen Region Dalsland und stellen dort ihren Teamgeist sowie ihre Widerstandsfähigkeit unter Beweis. Vier Tage lang sind Maik Walpurgis und seine Mannschaft fast auf sich alleine gestellt, müssen sich selbst versorgen und dabei unter anderem zu Fuß oder im Kanu die Umgebung entdecken.Begleitet wird der FCI-Tross von Survival-Experten des Veranstalters Laganda - und unsere Profis wurden unmittelbar nach ihrer Ankunft gleich ordentlich gefordert. Nach einer Einweisung wurde zunächst in Zweier-Kanus der Fluss erkundet. Anschließend standen der Zeltaufbau sowie die Zubereitung einer Mahlzeit auf dem Programm. Glücklicherweise wird es im hohen Norden aktuell erst gegen Mitternacht wirklich dunkel und so konnten sich Marvin Matip, Almog Cohen und Co. bestens auf eine durchaus kalte Nacht vorbereiten. Zusammenhalt, Teamwork und Fleiß sind also gefragt, doch an diesen Eigenschaften mangelt es
bei den Schanzern ohnehin nicht.Das berichtet auch Marvin Matip nach den ersten beiden Tage: "Es ist extrem spannend so etwas als Gemeinschaft zu erleben! Ich glaube, dass wir hier sehr viel für die Zukunft mitnehmen können. Wir müssen auf engstem Raum zurechtkommen, lernen wie wir uns versorgen und schützen können. Man lernt sich im Laufe so eines Aufenthalts auf eine andere Art kennen und rückt noch enger zusammen." Almog Cohen pflichtet seinem Kapitän bei: "Wir haben hier eine tolle Zeit und ich kann Marvin nur zustimmen: das Team wird noch mehr zur Einheit. Jeder bringt sich ein und hat Spaß, bislang läuft alles perfekt!"Am Donnerstag treten unsere Schanzer die Rückreise an und bereiten sich wieder intensiv auf gewohntem Terrain vor - den Trainingsplätzen am Audi Sportpark. Etwa eine Woche später geht es dann schon ins Trainingslager an den Walchsee in Tirol!
Erstellt von

Bildergalerie


 

Kommentare


Sorry, nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare lesen (0 Kommentare verfügbar).
  
Share |
Anzeigen
0 Benutzer online + 979 Gäste