Anzeigen

Schanzer holen einen Punkt

[227 Views | 0 Kommentare]

14.10.2017 | Ingolstadt, Fußball

Sonny Kittel bereitete den 0:1 Führungstreffer vor

Sonny Kittel bereitete den 0:1 Führungstreffer vor

Punkteteilung nach der Länderspielpause: Mit 2:2 trennt sich unser FC Ingolstadt 04 von der SG Dynamo Dresden und holt so einen Zähler bei den Sachsen. Die Schanzer waren dabei jedoch bis zur zweiten Halbzeit auf der Siegerstraße, denn Marcel Gaus nutzte die erste Chance überhaupt prompt zur Führung in der 13. Minute, die Alfredo Morales zehn Minuten später auf 2:0 erhöhte (23. Minute). Ein irregulärer Foulelfmeter nach klarer Schwalbe von Dresdens Kreuzers brachte die Gastgeber jedoch wieder in die Partie (30. Minute), die kurz nach Wiederanpfiff durch Doppeltorschütze Mlapa in der 49. Minute seinen Endstand von 2:2 fand.

Chefcoach Stefan Leitl nahm lediglich eine Veränderung in seiner Startformation zur erfolgreichen Partie gegen Darmstadt vor. Für Stefan Kutschke begann in Dresden Darío Lezcano von Beginn an. Beide Teams begannen in einer offensiven 4-3-3-Aufstellung und mit hohem Pressing.
Die erste Gelegenheit gebührte den Gastgebern in der achten Minute. Kreuzer hatte auf Rechts viel Platz und flankte auf Hauptmann, der am zweiten Pfosten den Ball aber nicht unter Kontrolle brachte und verfehlte. Kurz darauf sah mit Max Christiansen der erste Akteur Gelb wegen Foul an Duljevic im Mittelfeld. Der FCI präsentierte sich effektiv und ging bereits mit dem ersten erfolgreichen Angriff in Führung: Sonny Kittel wurde auf der linken Seite angespielt und passte quer in den Strafraum, wo der aufgerückte Marcel Gaus mit einer beherzten Grätsche an Ball kam und ihn ins lange Eck zum 1:0 für die Schanzer vollstreckte (13. Minute). Auch in der 19. Minute wurde es gefährlich, als Kittel auf Lezcano durchsteckte, dessen Schuss von der Strafraumkante aus aber geblockt wurde. Der Paraguayer sorgte auch in der 22. Minute für Gefahr, als er nach Ecke von Kittel auf das rechte Eck köpfte, wo Schwäbe auf der Linie klärte.

Besser machte es Alfredo Morales, der die großen Lücken in der Dynamo-Abwehr zu nutzen wusste. Nach langem Ball von Kapitän Marvin Matip köpfte der US-Amerikaner unbedrängt im Sechzehner zum 2:0 aus Schanzer Sicht ein (23. Minute). Nur kurz darauf hätten die Hausherren kontern können, jedoch scheiterte Duljevic im Schanzer Strafraum an Örjan Nyland, der den Flachschuss aufs kurze Eck in der 25. Minute parierte. Der Anschluss sollte dennoch fallen, jedoch sehr unrühmlich. In der 29. Minute umlief Kreuzer Marcel Gaus und zog eine glasklare Schwalbe. Schiedsrichter Jablonski entschied zum Entsetzen der Schanzer dennoch auf Elfmeter, den Mlapa in der 30. Minute zum 1:2-Anschluss verwandelte. Der FCI ließ sich nicht beeindrucken und hatte in der 38. Minute durch Lezcano das 3:1 auf dem Fuß, jedoch verzog der Stürmer aus halbrechter Position und traf nur das Außennetz. Es sollte die letzte Gelegenheit einer spannenden ersten Halbzeit bleiben.

Sowohl Schanzercoach Stefan Leitl als auch sein Dresdner Kollege Uwe Neuhaus schickten ihre Mannschaft unverändert zurück aufs Feld. Kurz nach Wiederanpfiff sah Kapitän Hartmann die erste gelbe Karte auf Gästeseite wegen Foul an Christian Träsch (47. Minute). Die Dresdner kamen besser aus der Kabine und glichen aus: Nach Eckball von Kreuzer verlängerte Müller am ersten Pfosten auf Mlapa, der den Ball aus kurzer Distanz über die Linie drückte (49. Minute). In der 55. Minute zog Chefcoach Stefan Leitl den ersten Wechsel und schickte Almog Cohen für Max Christiansen in die Partie. Die Gastgeber dominierten nun die Begegnung und waren der Führung deutlich näher. Nach einem Missverständnis zwischen Gaus und Nyland kam Kreuzer an den Ball und schoss von der rechten Strafraumecke auf das leere Tor, jedoch klatschte der Ball an die Latte (58. Minute). Mit Alfredo Morales sah in der 59. Minute der zweite Schanzer Akteur Gelb wegen Foul an Hauptmann.

Auch Almog Cohen sah den Karton, als er in der 63. Minute Hauptmann im Mittelfeld foulte. Mit Stefan Kutschke kam in der 67. Minute für Alfredo Morales frisches Blut in die Offensive. Die Partie entwickelte sich nun zu einem offenen Schlagabtausch, bei dem zunächst die Gastgeber erneut eine gute Chance verbuchten. Duljevic schlug an der Strafraumkante einen Haken und zog ab. Sein Schuss in der 70. Minute wurde aber zur Ecke geblockt. Auch Uwe Neuhaus reagierte nun und brachte in der 75. Minute Aosman für Hauptmann. Die Gastgeber boten in der Schlussphase mehr Räume, die unsere Schanzer zu nutzen suchten. In der 82. Minute zog Leitl den letzten Wechsel und brachte Robert Leipertz für Darío Lezcano, ehe Kapitän Marvin Matip Gelb wegen Foul an Duljevic sah (83. Minute) und auch die Dresdner wechselten – für Haurtmann kam Lucas Röser (84. Minute), ehe mit Berko für Kreuzer der letzte Vollzogen wurde (89. Minute). Thomas Pledls verfehlter Schuss auf das linke Eck blieb die letzte Aktion einer insgesamt ausgeglichenen Partie.

Text: FC Ingolstadt 04
Erstellt von

Fotografen


Fotograf

Bildergalerie



Kommentare


Sorry, nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare lesen (0 Kommentare verfügbar).
  
Share |
Anzeigen
1 Benutzer online + 1.213 Gäste