Anzeigen

Schanzer - 3:0 Heimsieg

[209 Views | 0 Kommentare]

20.10.2017 | Ingolstadt, Fußball

Rückkehrer Moritz Hartmann wird nach dem Sieg von den Fans gefeiert

Rückkehrer Moritz Hartmann wird nach dem Sieg von den Fans gefeiert

Erneut ein überzeugender Sieg vor heimischem Publikum: Mit 3:0 besiegt unser FC Ingolstadt 04 den 1. FC Heidenheim und erobert somit erneut wichtige Punkte vor 9242 Zuschauer im Audi Sportpark. Die Schanzer präsentierten sich von Beginn an als das bessere Team und gingen verdient durch Hauke Wahl mit der letzten Aktion der ersten Halbzeit in Führung (45. Minute). Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste besser in die Partie, wurden aber von einem Freistoßtreffer von Sonny Kittel in der 70. Minute erneut geschockt, ehe Stefan Kutschke mit seinem nunmehr dritten verwandelten Elfmeter in der laufenden Spielzeit zum 3:0 die Partie endgültig entschied (79. Minute).

Tobias Schröck und Darío Lezcano standen am Spieltag gegen Heidenheim verletzungsbedingt nicht zur Verfügung - dementsprechend begann Stefan Kutschke für den Paraguayer im Sturm, während Almog Cohen für Max Christiansen in die Startelf rückte. Die Schanzer begannen wie zuletzt im 4-3-3.

Der FCI lieferte wie gewohnt vor heimischem Publikum einen offensiven Auftakt und kam in der siebten Minute zur ersten guten Gelegenheit. Zunächst wurde ein Schuss aus zweiter Reihe von Tobias Levels geblockt, ehe auch Stefan Kutschke von der Strafraumkante aus verfehlte – der Ball rauschte über die Latte. Drei Minuten später setzte Sonny Kittel über links zum Tempolauf an und legte im Strafraum zurück auf den aufgerückten Almog Cohen, der aber stark bedrängt am Abschluss aus aussichtsreicher Position gehindert wurde (10. Minute). Auch in der 13. Minute wurde es gefährlich, als Stefan Kutscke mit einem langen Ball über die Heidenheimer Abwehr freigespielt wurde, jedoch alleine vor Schlussmann Kevin Müller scheiterte, der die bis dato beste Gelegenheit des FCI vereitelte. Auch Christian Träsch brachte die Schanzer der Führung nahe, als er es mit einem Volley nach abgewehrtem Eckball von Sonny Kittel aus 23 Metern versuchte, der jedoch zu zentral platziert kein Problem für den Heidenheimer Keeper darstellte (21. Minute).

Die Schanzer blieben das bessere Team und verbuchten weiterhin Möglichkeiten. In der 28. Minuten steckte Christian Träsch auf Sonny Kittel durch und ein abgewendeter Führungstreffer war erneut Kevin Müller zu verdanken, der mit beherztem Eingreifen ein Tor des Schanzers aus kürzester Distanz verhinderte. Die Gäste von der Ostalb nahmen insgesamt eine passive Rolle ein und lauerten auf Konter, die jedoch problemlos von der Ingolstädter Hintermannschaft verhindert werden konnten. Beinahe hätte Träsch die verdiente Schanzer Führung in der 44. Minute erzielt, als er einen Distanzschuss auf das Heidenheimer Gehäuse platzierte, der sich gefährlich senkte. Keeper Müller brachte in höchster Not die Finger an den Ball und lenkte ihn an den Pfosten, von wo aus er aus der Gefahrenzone sprang. Besser machte es Hauke Wahl, der mit der letzten Aktion vor dem Halbzeitpfiff für die Erlösung sorgte: Kittel brachte einen ruhenden Ball aus dem rechten Halbfeld scharf vor das Tor, wo Hauke Wahl aus sieben Metern per Kopf ins linke Eck zum 1:0 vollstreckte (45. Minute).

Sowohl FCI-Coach Stefan Leitl als auch Heidenheims Frank Schmidt schickten ihre Teams unverändert zurück aufs Feld und die Schanzer blieben auch nach Wiederanpfiff das bessere Team: In der 50. Minute segelte Kapitän Marvin Matip nach einer scharf hereingegebenen Ecke von links nur knapp im Sechzehner am sicheren 2:0 vorbei. Kurz darauf reagierte Heidenheimtrainer Schmidt doch und schickte Maximilian Thiel für Tim Skarke in die Partie (55. Minute). Auch die Gäste kamen nun zu einer Gelegenheit, als es der gerade Eingewechselte mit einem wuchtigen Schuss aus 22 Metern versuchte, der knapp am rechten Toreck vorbeirauschte (57. Minute). In der 66. Minute musste auch Stefan Leitl wechseln, denn Almog Cohen musste angeschlagen vom Platz. Für ihn kam positionsgetreu Youngster Max Christiansen. Zwar waren die Heidenheimer nun besser in der Partie, den Treffer erzielten dennoch unsere Schanzer: In der 70. Minute schlug Sonny Kittel einen Freistoß von der linken Seite mit Schnitt auf den zweiten Pfosten, wo Hauke Wahl fast noch per Kopf drankam – das war jedoch nicht nötig, denn der Ball schlug im rechten Eck zum 2:0 ein.

Frank Schmidt schöpfte nun sein Wechselkontingent aus und schickte Kevin Lankford und Marcel Titsch-Rivero für Ben Hallloran und Norman Theuerkauf in die Partie (72. Minute). Kurz darauf zeigte der Unparteiische auf den Punkt, denn Marnon Busch hatte Sonny Kittel im Strafraum zu Fall gebracht. Stefan Kutschke nahm sich dem fälligen Elfmeter an und versenkte ihn im linken Eck zum 3:0 in der 79. Minute. Der Torschütze hatte vier Minuten später Feierabend und machte Platz für Moritz Hartmann, der sein Comeback nach langer Verletzungspause im Audi Sportpark feierte (83. Minute). Mit Ex-Heidenheimer Robert Leipertz für Thomas Pledl war in der 85. Minute das Schanzer Wechselkontingent ausgeschöpft. Von Heidenheimer Seite war auch in den Schlussminuten kein Aufbäumen zu erkennen, so dass der FCI den Sieg am Ende völlig ungefährdet über die Zeit brachte.

Text: FC Ingolstadt 04
Erstellt von

Fotografen


Fotograf
Fotograf

Bildergalerie



Kommentare


Sorry, nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare lesen (0 Kommentare verfügbar).
  
Share |
Anzeigen
1 Benutzer online + 1.194 Gäste