Anzeigen

FCI: Nächster Sieg

[135 Views | 0 Kommentare]

27.10.2017 | Ingolstadt, Fußball

Zwei Torschützen, Kutschke und Pledl

Zwei Torschützen, Kutschke und Pledl

Sieg Nummer Drei innerhalb einer Woche: Nach dem Heimerfolg gegen Heidenheim und dem Weiterkommen im Pokal in Fürth besiegen unsere Schanzer auch Arminia Bielefeld. In einer turbulenten ersten Halbzeit verlängerte Arminia-Kapitän Julian Börner einen Schuss von Thomas Pledl ins eigene Tor (11. Minute), ehe sowohl Marcel Gaus als auch Brian Berendt vom Platz flogen. Die Gastgeber nutzen ihre Chance per Standard zum 1:1 durch Börne in der 30. Minute, das jedoch nicht bestehen sollte, denn Stefan Kutschke bescherte dem FCI durch einen verwandelten Elfmeter (45+1. Minute) die Halbzeitführung. Arminia Bielefeld fand kein Mittel gegen die kompakte Schanzer Abwehr und so entschied Sonny Kittel mit seinem siebten Saisontreffer zum 3:1 in der 85. Minute vor 15000 Zuschauern die Partie endgültig.
Erwartungsgemäß ließ Chefcoach Stefan Leitl rotieren und schickte eine zum Pokalerfolg in Fürth veränderte Startelf in den 12. Spieltag der Meisterschaft. Für Antonio Colak und Takahiro Sekine begannen die zuletzt geschonten Thomas Pledl und Sonny Kittel auf den Flügeln des Schanzertypischen 4-3-3. Insgesamt wurde die Offensive komplett getauscht und so stürmte Stefan Kutschke wie zuletzt gegen Heidenheim im Zentrum für Darío Lezcano, während Routinier Christian Träsch für Max Christiansen auf der „Sechs“ startete.

Bereits in der vierten Minute verbuchten die Schanzer die erste Torannäherung. Alfredo Morales tankte sich in den Strafraum und legte dann zurück auf Sonny Kittel, der wiederum auf Christian Träsch querlegte, der aus 17 Metern knapp drüberschoss. In einer rasanten Anfangsphase sah mit Marcel Gaus der erste Akteur Gelb wegen Foul an Christoph Hemlein in der siebten Minute. Obwohl sich das Spiel zu Beginn hauptsächlich in der Schanzer Hälfte abspielte, nutzen diese ihre zweite Chance überhaupt eiskalt zur Führung: In der elften Minute legte Sonny Kittel an der Strafraumgrenze quer auf Thomas Pledl, der es von halbrechts mit links versuchte – der Schuss wäre vielleicht vorbeigegangen, hätte nicht Kapitän Julian Börner unhaltbar für seinen eigenen Keeper ins linke Eck zum 1:0 für den FCI abgefälscht. Auf den Jubel folgte der Schock, denn nur zwei Minuten später sah Marcel Gaus Gelb-Rot. Hemlein konterte für die Hausherren und ließ sich nach vermeintlicher Berührung mit dem Linksverteidiger dankbar und theatralisch fallen, was der Unparteiische Timo Gerach als Foul wertete und Gaus vom Platz stellte (13. Minute). Auch Sonny Kittel sah den Karton nach einem Schubser gegen den vermeintlich Gefoulten.

Trotz der Unterzahl änderte sich vorerst nichts an der offensiven Ausrichtung der Schanzer, zumal es in der 26. Minute einen weiteren Platzverweis, dieses Mal auf Seiten der Gastgeber gab. In der 26. Minute foulte Behrendt mit hohem Bein gefährlich Almog Cohen und flog mit glatt Rot vom Platz. Zum Glück ging es nach kurzer Behandlung weiter für den an der Brust getroffenen Israeli. Die Partie wurde hektischer und so gelang der Arminia den Ausgleich durch einen Standard: Nach Eckball von links stieg Julian Börner im Schanzer Strafraum am höchsten und köpfte unhaltbar für Keeper Örjan Nyland an den Innenpfosten, von wo aus der Ball zum 1:1 in der 29. Minute in die Maschen sprang. Kurz darauf zogen die Arminen den ersten Wechsel und so kam Stefan Salger für Nils Teixeira (30. Minute). In der 39. Minute sorgten die Schanzer erneut für Gefahr, als Christian Träsch von rechts auf Sonny Kittel flankte, der in höchst aussichtsreicher Position zentral vor dem Gehäuse den Ball jedoch nicht ganz unter Kontrolle brachte und so die Chance zum 2:1 leigen lassen musste. In der Schlussphase der ersten Halbzeit taten sich beide Teams schwer im Spielaufbau, weshalb weitere klare Möglichkeiten bis zum Halbzeitpfiff Mangelware blieben. Dennoch sollten die Schanzer noch vor dem Kabinengang erneut in Führung gehen, denn Keeper Ortega foulte Stefan Kutschke nach völlig missglücktem Rückpass von Weihrauch im eigenen Strafraum. Der Unparteiische zeigte ohne zu zögern auf den Punkt, von dem aus der Gefoulte selbst wuchtig und präzise ins linke Eck zum 2:1 für den FCI traf (45+1. Minute).

Sowohl unser Schanzer Chefcoach Stefan Leitl als auch sein Bielefelder Kollege Jeff Saibene schickten ihre Teams ohne weitere Wechsel zurück aufs Feld. Zunächst machten die Hausherren Druck, jedoch ohne ernsthafte Gefahr für die Ingolstädter Hintermannschaft zu erzeugen. Die gab es in der 55. auf der Gegenseite, als Sonny Kittel sich über links durchsetzte und für den mitgelaufenen Stefan Kutschke auflegte, der aber aus zentraler Position von der Strafraumkante aus verfehlte. Kurz darauf zogen die Arminen den zweiten Wechsel und so kam in der 59. Minute Keanu Staude für Konstantin Kerschbaumer. Es blieb eine ausgeglichene Partie, bei der zunächst die Schanzer dem 3:1 nahe kamen, als Thomas Pledl nach Hacken-Vorlage von Kutschke aus 18 Metern abschloss, jedoch den Ball in die Arme von Ortega schlenzte (61. Minute). Mit Sören Brandy für Fabian Klos war in der 68. Minute das Bielefelder Wechselkontingent ausgeschöpft.

Die Hausherren drängten nun auf den Ausgleich, fanden aber weiterhin keinen gefährlichen Weg vor das Ingolstädter Gehäuse. In der 77. Minute zog auch Stefan Leitl seinen ersten Wechsel und brachte mit Darío Lezcano für Stefan Kutschke einen frischen Stürmer, ehe Tobias Schröck für Almog Cohen kam (79. Minute). Mit Marvin Matip wurde in der 84. Minute erneut ein Schanzer gelbverwarnt, ehe seinem Team der entscheidende Schlag gelang: Bei einem Konter tauchte Morales frei vor Ortega auf. Der Torwart pariert den ersten Versuch, von Morales prallte der Ball aber zufällig vor die Füße des nachsetzenden Kittels, der aus spitzem Winkel zum 3:1 in der 85. Minute abstaubte. Für die Schlussminuten kam noch Robert Leipertz für Thomas Pledl (88. Minute), ehe die Schanzer den dritten Sieg binnen einer Woche feiern durften.

Text: FC Ingolstadt 04
Erstellt von

Fotografen


Fotograf

Bildergalerie



Kommentare


Sorry, nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare lesen (0 Kommentare verfügbar).
  
Share |
Anzeigen
1 Benutzer online + 1.194 Gäste