Anzeigen

SV Manching gewinnt gegen Tabellenführer

[2348 Views | 0 Kommentare]

11.11.2012 | Manching, Fußball

Chrisitan Kirzinger   Foto: Florian Staron

Chrisitan Kirzinger Foto: Florian Staron

Sensation - SV Manching stürzt Tabellenführer!

Einen sensationellen 3:2 (1:2)- Erfolg landete der SV Manching beim Tabellenführer FC Gundelfingen.

„Das war ein wichtiger Sieg für die Moral“, lobte Manchings Trainer Uwe Neunsinger seine Elf nach dem Spiel. „ Gundelfingen zeigte sich anfangs durch eine enorme Effektivität aus und machte aus drei Chancen zwei Tore. Durch die schnellen Ausgleichstreffe haben wir sie aus dem Konzept gebracht und schlussendlich verdient gewonnen. Jetzt müssen wir nächste Woche gegen Bobingen nachlegen“.

Bei trüben Herbstwetter versteckte sich der Tabellenvorletzte, für den der Torjäger der zweiten Mannschaft, Antonino Giordano, ein überzeugendes Startelfdebüt feierte, keineswegs beim Tabellenführer. In der 5. Minute kam Manfred Kroll nach einem Freistoss aus 10m zum Kopfball, der aber knapp über das Gundelfinger Gehäuse ging. Der Tabellenführer antwortete nur zwei Minuten später. Kevin Lohr setzte sich am linken Flügel durch, passte nach innen zu Stefan Kerle, der aber den Ball nicht voll traf, so dass die Manchinger Abwehr klären konnte. Dann zog Julian Eberhardt aus 25m ab, aber das Leder flog weit über das Manchinger Gehäuse (10.). In der 12. Minute wurde Marc Strasser von Silvio Smoljic steil geschickt, sein Schuss aus 14m wurde gerade noch von einem Gundelfinger zur Ecke abgeblockt. Im Anschluss an diese Ecke kam Silvio Smoljic zum Kopfball, den Torhüter Rafael Kiebler sicher abwehren konnte. Die Gartenstädter spielten daraufhin schnell nach vorne, Stefan Kerle steckte die Kugel zu Manuel Müller durch, der frei vor Christian Kirzinger die Ruhe bewahrte und aus 7m zur 1:0 Führung für den Tabellenführer verwandelte (13.). Die Grünhemden zeigten sich durch den Rückstand nicht geschockt und drängten auf den Ausgleich. In der 19. Minute setzte sich Antonino Giordano im Strafraum gegen seinen Bewacher durch, seinen Schuss aus 12m konnte Rafael Kiebler jedoch abwehren. Dann war es Cenker Oguz, der mit einem Freistoss aus 18m Rafael Kiebler zu einer Faustabwehr zwang (24.). In der 30. Minute setzte sich Antonino Giordano auf dem rechten Flügel durch, seinen Rückpass setzte Kapitän Cenker Oguz aber aus 18m in die Wolken. In der 37. Minute war Christian Kirzinger auf dem Posten, als er einen Schuss von Manuel Müller aus 22m mit den Fingerspitzen über die Latte lenkte. In der 41. Minute zirkelten die Hausherren einen Freistoss nach innen, Stefan Kerle verlängerte per Kopf zu Raffaele Rufrano, der aus 7m zum 2:0 für die Schwaben einschob. War das die Vorentscheidung? Nein, denn die Neunsinger- Elf zeigte Moral und kurz vor dem Halbzeitpfiff köpfte Aleksandar Dmitrovic eine Freistossflanke von Silvio Smoljic aus 8m zum 1:2- Anschlusstreffer ins Netz (44.). Nach dem Wechsel dann der schnelle Ausgleichstreffer. Der überragend spielende Benjamin Graßl wurde auf der linken Seite steil geschickt, seine Flanke verlängerte Christoph Schnelle mit dem Knie ins eigene Gehäuse – 2:2 (46.). Die Gundelfinger waren daraufhin vollkommen von der Rolle, sie konnten den Hebel nicht mehr umstellen. Die Gäste aus Oberbayern setzten immer wieder Nadelstiche, so in der 50. Minute, als Marc Strasser auf der rechten Seite durch war, seine Flanke aber keinen Abnehmer fand. Die Hausherren fanden kein Mittel, die gut gestaffelte Manchinger Mannschaft zu überraschen und hatten im Verlauf des Spieles keine einzige Torchance mehr. Glück hatten die Grün- Weißen, als Manfred Kroll ziemlich hart in seinen Gegenspieler rauschte und dafür die nur gelbe Karte erhielt (83.). In der 86. Minute konterten die Manchinger aus der eigenen Hälfte. Der Ball kam zu Marc Strasser, der aus 14m flach zum 3:2- Siegtreffer ins lange Eck einschob. In den Schlussminuten wurde es noch einmal hektisch. Gundelfingens Julian Eberhardt hatte Glück, dass er nach einem Revanche- Foul gegen Antonino Giordano nur gelb sah (87.). In der Nachspielzeit gab es noch einmal einen Freistoss für Gundelfingen, bei dem auch Keeper Rafael Kiebler mit nach vorne in den Strafraum ging. Doch die Hereingabe von Florian Prießnitz landete über dem Kasten von Christian Kirzinger. Kurz darauf erfolgte der Schlusspfiff und alle Manchinger lagen sich überglücklich in den Armen.


Raimund Lögl, SVM
Erstellt von

Kommentare


Sorry, nur angemeldete Benutzer dürfen Kommentare lesen (0 Kommentare verfügbar).
  
Share |
Anzeigen
2 Benutzer online + 1.155 Gäste